News

Neckar Alb Tanzfestival - TTC veranstaltet erstes Turnier in BW

Der Tanzsport lebt wieder auf! Am Sonntag veranstaltete der TTC Rot-Gold Tübingen die ersten baden-württembergischen Tanzsportturniere seit Anfang März. Nach über einem halben Jahr Turnierpause wagt sich nun Tübingen als erster Tanzsportverein wieder an die Ausrichtung eines Turniers. Diese Entscheidung fiel nicht leichtfertig und unter Berücksichtigung der aktuellen Situation. Der Aufwand hinter einer Turnierorganisation mit Entwicklung und Berücksichtigung eines wirksamen Hygiene- und Schutzkonzeptes war enorm. Dank vieler ehrenamtlicher Helfer aus dem eigenen Verein konnte der TTC diese Herausforderung meistern.

Die Sportler und Zuschauer waren begeistert: Noch nie gab es beim NATF so früh vor dem Turnier so viele angemeldete Turnierpaare. Sogar aus dem Ausland hatte es Meldungen gegeben. Insgesamt tanzten - verteilt auf mehrere Turniere - über 100 Tänzerinnen und Tänzern. Für viele war es das erste Turnier seit über einem halben Jahr. Dementsprechend waren auch alle aufgeregt und froh, sich endlich wieder auf dem Parkett sportlich messen zu können.


Frühmorgens starteten die Turniere mit lateinamerikanischer Lebensfreude. Mittags dann der große Jubel: Hendrik Laicher und Jessica Eck holten sich in der Hauptgruppe B Latein mit einem dritten Platz einen Pokal! Nachmittags kam der musikalische Wechsel zu Walzer und Co. Auch in den Standardtänzen waren Tänzer des TTC sehr erfolgreich am Start: Antonio De Rosa und Sarah Keller ertanzten sich in der A-Klasse den zweiten Platz. Krystyna Weingart und Holger Beidl konnten die Wertungsrichter ebenfalls begeistern und erhielten für den dritten Platz ebenfalls einen Pokal. Für die Sieger der A-Klasse Standard war es nicht nur ein ganz besonderer Turniertag, sondern auch ihr erster Hochzeitstag. Und so konnten die beiden Österreicher noch mit einem wunderschönen Siegertanz alle Anwesenden begeistern.


Insgesamt war es für den gesamten TTC ein äußerst erfolgreiches Turnier: Alle Tänzer erreichten das Finale und konnten zeigen, was sie im letzten halben Jahr dazugelernt haben. Darüber hinaus konnten die strengen Auflagen aus dem Schutz- und Hygienekonzept für die Veranstaltung umgesetzt werden. Der Check-In vor der Tür stellte sicher, dass sich nie zu viele Personen im TRZ aufhielten. Dort meldeten sich die Tänzer und Zuschauer an und bekamen feste Sitzplätze zugewiesen. Und in den Räumlichkeiten konnten die vielen ehrenamtlichen Helfer für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Vom baden-württembergischen Tanzsportverband waren der Pressesprecher Lars Keller und Corona-Beauftragter Dominik Flaig vor Ort. In privater Mission besuchte auch  DTV-Präsidentin Heidi Estler das NeckarAlb-Tanzfestival.

 

Turnierergebnisse gibts hier: https://www.tbw.de/turnierergebnisse/2020/2020_09_27_Tuebingen/index.htm