News

Landesmeisterschaften der Hauptgruppe D bis A Latein

Am 11. und 12.09.2021 fanden endlich wieder die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe D bis A Latein in Backnang statt.

Für unsere B Paare war die Landesmeisterschaft am 11.09. eine der ersten Möglichkeiten, wieder neben vielen anderen Paaren auf dem Parkett zu stehen. 
Friederike Lüdtke und Alexander Conzelmann tanzten ihr erstes gemeinsames Turnier nach eine längere Zwangspause. Sie erreichten einen guten geteilten 11. Platz von insgesamt 16 startenden Paaren.
Jasmin Moser und Lukas Viestädt tanzten großartig und schafften es ins Finale. Trotz des eindeutigen ersten Platzes für Paso Doble, landeten die beiden insgesamt nur knapp auf dem vierten Platz.
Jessica Eck und Hendrik Laicher erreichten ebenfalls das Finale und schafften es mit dem dritten Platz aufs Siegertreppchen. Damit stiegen die beiden in die A Klasse auf und belegten bei der anschließenden Landesmeisterschaft der A Klasse einen guten 17. Platz von insgesamt 22 startenden Paaren.
 
Am darauffolgenden Tag nahmen drei unserer Paare an der Landesmeisterschaft in der D Klasse teil.
Für Vera Gerster und Tobias Heinz war es das zweite Turnier, nachdem Tobias erst vor einem knappen halben Jahr mit dem Tanzen begonnen hatte. Die beiden erreichten einen tollen geteilten 29. Platz von insgesamt 38 startenden Paaren.
Anna Grosch und Sebastian Heins tanzen an diesem Tag ihr erstes Turnier überhaupt und erreichten in dem großen Startfeld die erste Zwischenrunde. Die beiden schafften es auf einen guten geteilten 23. Platz.
Tanja und Andreas Balzer tanzten großartig und erreichten das Halbfinale. Leider reichte es dort für die beiden nur auf den geteilten 10. Platz, dafür war der Applaus für die beiden umso größer.

Die Stimmung war an beiden Tagen phänomenal.
Die Paare des TTC Rot-Gold Tübingens wurden vor Ort von unserem Trainer Arthur Ankerstein und seiner Partnerin Oona Oinas gecoacht. Die anderen Tänzer und Tänzerinnen unseres Vereins unterstützten die startenden Paare sowohl bei den Vorbereitungen im Vorfeld als auch durch einen großen Applaus und ihren Jubelrufen, sodass alle Paare zufrieden und mit einem guten Gefühl von dieser Meisterschaft zurück kamen.

 

 

Foto: Privat

Foto: Privat

Foto: Privat