Stuttgart: TBW-Trophy der Senioren

Tübinger ehrgeizig wie nie...

Jährlich veranstaltet der Tanzsportverband Baden-Württemberg eine Trophy-Turnierserie. Jedes dieser Trophy-Turniere bietet eine Doppelstartmöglichkeit für alle Klassen in Standard und Latein an einem Wochenende. Bei allen Turnieren ertanzen sich die Paare Punkte für die TBW-Trophy-Rangliste. Am letzten Tag der jeweiligen TBW-Trophy-Serie werden die sechs Besten der TBW-Trophy-Rangliste einer jeden Klasse geehrt. Die besten Sechs erhalten Trainingskostenzuschüsse, die besten Drei die TBW-Trophy-Medaillen in Bronze, Silber und Gold.

Das erste Turnier dieser Serie fand am vergangenen Wochenende in Stuttgart-Feuerbach statt. Während draußen Schmuddelwetter herrschte, war das Publikum in der Halle in bester Stimmung. Gut vertreten bei diesem Turnier war auch der TTC Rot-Gold e.V. Sechs seiner Turnierpaare gingen an den Start, zwei davon sowohl in Standard als auch in Lateintanz.

Klaus und Christa Hellstern, Senioren III A Standard, zeigten an beiden Tagen ihr tänzerisches Können. Beide Male war die Konkurrenz hart und die Musik zum Teil schwierig. Hellsterns positionierten sich für dieses Mal im Mittelfeld.

Beim Turnier der Senioren III B  Standard gingen Wilfried und Michaela Cladders an den Start. Es galt sich gegen ein großes Startfeld zu behaupten. Wilfried führte seine Michaela souverän über das Tanzparkett und sie erreichten so die Zwischenrunde. Für das Finale reichte es nicht ganz, war doch die Konkurrenz ziemlich stark. An beiden Tagen erzielten sie einen guten Platz im Mittelfeld.

Olaf Rehak und Svenja Bockorny, Senioren II A, liebäugeln immer mehr mit dem Aufstieg in die S-Klasse. Auch bei diesem Turnier stellten sie unter Beweis, daß sie zu Recht in die oberste Klasse gehören. Tänzerisch sauber ausgetanzt überzeugten Sie die Wertungsrichter und stiegen auf das Treppchen, Platz 2.

 

Bei den Senioren I gingen gleich drei Paare an den Start: Albrecht Stroh und Judith Schwarz, Senioren I C Standard, André und Laura Klemke Senioren I C Standard, sowie Alexander und Alona Griebenow, Senioren I D Standard, letztere beide Paare traten auch im Lateintanzturnier der Senioren I D an.

Für Albrecht und Judith galt es sich in einem großen und starken Turnierfeld zu behaupten. Während sie am Samstag nach der Zwischenrunde ausschieden, verbesserten sie am Sonntag ihre Leistung und erreichten so das Finale. An beiden Tagen erreichten sie einen guten Platz im oberen Mittelfeld.

Doppelten Spaß hatten André und Laura Klemke, sie starteten sowohl im Standardtanz als  auch im Latein. Diese Trophy war für die beiden ein absoluter Erfolg. In Lateintanz setzten sie sich gegen 12 Konkurrenten durch und erzielten den 1. Platz. Am Sonntag konnten sie dieses Ergebnis zwar nicht beibehalten, aber stiegen trotzdem auf das Treppchen, Platz 3. Im Standardtanzturnier waren das ehrgeizige Paar nicht weniger erfolgreich. An beiden Tagen erreichten sie auch hier das Finale!

Ebenfalls keine Anstrengung gescheut haben Alexander und Alena Griebenow. Traten sie am Samstag noch etwas schüchtern gegen die zahlreiche Konkurrenz an, so war am Sonntag davon nichts mehr zu spüren. Mühelos erreichten sie das Finale und erzielten sowohl im Standard- als auch im Lateintanz der Senioren I D-Klasse den 5. Platz!

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung, wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse der nächsten Trophy!

 

Erfolgreich in Stuttgart: 2. Platz für Olaf Rehak und Svenja Bockorny

von links: Ehepaar Griebenow, Ehepaar Stroh/Schwarz, Ehepaar Klemke und Ehepaar Cladders